Ria Meinel ist Jahrgang 1952 und wuchs als Tochter eines Gastwirts-Ehepaar in Neudorf am Fichtelberg auf. Auf Grund besonderer sportlicher Begabung besuchte Sie eine Schule mit sportlichen Profil in Klingenthal. Im Skilanglauf Ihrer Altersklasse schaffte Sie zum Teil beachtliche Erfolge wie den DDR-Meistertitel im 5 km Skilanglauf bei der A-Jugend. 1972 beendete sie die sportliche Laufbahn und begann ein Studium über Kulturwissenschaften in Leipzig. Danach Berufung in eine Kreisverwaltung in den Spreewaldkreis Calau/Lübbenau. Nach Heirat und der Geburt von 2 Kindern, wieder Umzug nach Neudorf in’s elterliche Haus, wo der Mann die Gaststätte übernimmt. Seit 1979 im Jugendtouristenhotel in Oberwiesenthal als Animateur, Skilehrer und Schallplattenunterhalter tätig. Nach der Wende Übernahme der Leitungstätigkeit des Hotels bis zur Abwicklung 1990. Harry Meinel ist Jahrgang 1951 und wurde im vogtländischen Klingenthal geboren. Er erlernte den Beruf eines Kaufmanns, diente als Spatensoldat und absolvierte 4 Semester Theologie, bevor er sich für die gastronomische Laufbahn endgültig entschied. 1987 wechselte er ebenfalls in’s Jugendtouristenhotel, wo er zuerst am Büffet arbeitete und schließlich bis zur Abwicklung als Versorgungschef fungierte. Wenn Harry Meinel nach allen Aufgaben in den Betrieben und daheim wirklich noch etwas Zeit hat, dann zieht er manchmal die Waathose an, nimmt die Fliegenrute und steigt allein oder mit seinem Freund Reiner Benke (nebenbei auch ein guter Maler und der vielleicht beste Fliegenbastler und Fliegenfischer der ganzen Region) in den erzgebirgischen Bächen und Flüssen gleich nebenan herum auf der komplizierten und leisen Jagd auf Bachforellen und Äschen. Petri Heil!
Beide haben ein künstlerisches Interesse und sammeln Bilder und Gemälde mit ausschließlich erzgebirgischen Landschaftsdarstellungen. Diese Sammlung ist der Öffentlichkeit zugänglich und schmückt das Restaurant „Das Guck“ in ihrem Hotel Fichtelberghaus in der 1. Etage. Geöffnet immer Donnerstag, Freitag, Samstag ab 18.00 Uhr und Sonntag sowie Feiertag von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr 1991 gründeten die Beiden eine Hotelverwaltungs-Firma, danach realisierten sie Umbau, Sanierung und Eröffnung des ehemaligen Jugendtouristenhotel als PANORAMA Ringhotel. 1995 Eröffnung des Schlosshotels in Klaffenbach bei Chemnitz und 2002 Übernahme des Hotel Fichtelberghaus in Oberwiesenthal. Zur Unternehmergruppe der Familie Meinel gehören derzeit 130 Mitarbeiter und Auszubildende. Sohn Dirk Meinel und Tochter Isa Meinel arbeiten beide im Unternehmen mit. Mit dem Kauf des Hermergutes erfüllten sich die Meinels einen lang gehegten Wunsch. Es ist der lange gesuchte Lebensmittelpunkt oder „ihre Fluchtburg“, wie Freunde sagen. Hier schöpfen sie Kraft und tanken auf. Von hier aus unternehmen sie ausgedehnte Wanderungen in die herrliche erzgebirgische Natur. Hier versorgen sie sich selbst mit Obst von über 40 Bäumen. Ria Meinel geht gern in die Pilze und Harry Meinel steigt gern als Fliegenfischer in den Flüssen herum und manchmal bringt er tatsächlich frisch gefangene Forellen und Äschen mit nach Hause. Gute Beziehungen pflegen die beiden zu Künstlern der Region, da sie immer mal wieder Bilder erwerben, die in ihrem Restaurant „Das Guck“ im Hotel Fichtelberghaus in ihrer kleinen Gemäldesammlung zu sehen sind.